Integrationskurse

Kontakt

Prochnio, Roland
Theodor-Frings-Allee 22
41751 Viersen
Tel.: 02162 101 643
E-Mail senden
Schulze, Simone
Theodor-Frings-Allee 22
41751 Viersen
Tel.: 02162 101 526
E-Mail senden
Indykiewicz, Thomas
Theodor-Frings-Allee 22
41751 Viersen
Tel.: 02162 101 631
E-Mail senden
Kosel, Laura
Theodor-Frings-Allee 22
41751 Viersen
Tel.: 02162 101 626
E-Mail senden
Beier, Tobias
Theodor-Frings-Allee 22
41751 Viersen
Tel.: 02162 101 630
E-Mail senden
Öffnungszeiten

nur nach vorheriger Teminvereinbarung:
Montag geschlossen
Dienstag - Freitag: 08.00 - 12.30 Uhr
Donnerstag zusätzlich: 14.00 - 18.00 Uhr

Das seit dem 01.01.2005 geltende Zuwanderungsgesetz regelt die Förderung der Integration von Ausländern, die sich rechtmäßig und auf Dauer in der Bundesrepublik aufhalten.

Die Integrationsbemühungen von ausländischen Staatsangehörigen werden unterstützt durch ein staatliches Grundangebot zur Integration, dem Integrationskurs.

Der Integrationskurs umfasst zwei Sprachkurse und einen Orientierungskurs. Die beiden Sprachkurse (Basis- und Aufbausprachkurs), die von jeweils gleicher Dauer sind, ermöglichen dem ausländischen Staatsangehörigen die Erlangung ausreichender Sprachkenntnisse. Der Orientierungskurs erleichtert die kulturelle Eingliederung, indem dort über die deutsche Rechtsordnung, Kultur und Geschichte informiert wird. Für die Durchführung des Integrationskurses ist der Bund zuständig.

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge führt den Integrationskurs durch und koordiniert ihn. Die Teilnehmer sollen bei entsprechender Leistungsfähigkeit einen Kostenbeitrag zu den Kursen leisten. Zur Zahlung ist auch derjenige verpflichtet, der dem ausländischen Staatsangehörigen zur Gewährung des Lebensunterhalts verpflichtet ist. Der gesamte Integrationskurs umfasst:

I.                     Basissprachkurs = 300 Unterrichtsstunden
II.                   Aufbausprachkurs = 300 Unterrichtsstunden
III.                  Orientierungskurs = 30 Unterrichtsstunden.

Zur Teilnahme an dem Integrationskurs sind Ausländer berechtigt, die einen Teilnahmeanspruch haben (§ 44 Abs. 1 AufenthG). Ein Anspruch liegt beispielsweise bei der erstmaligen Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis zu Erwerbszwecken, zum Zwecke des Familiennachzuges oder aus humanitären Gründen vor. Können sich diese Ausländer nicht auf einfache Art in deutscher Sprache mündlich verständigen, besteht für sie gem. § 44 a Abs. 1 Nr. 1 AufenthG die Verpflichtung zur Teilnahme. Für Ausländer, die sich vor dem 01.01.2005 im Bundesgebiet aufgehalten haben, besteht unter bestimmten Voraussetzungen eine Verpflichtung im Rahmen verfügbarer Kursplätze (§ 44 a Abs. 1 Nr. 2 AufenthG). Ausländische Staatsangehörige ohne Teilnahmeanspruch können durch das Bundesamt zur Teilnahme ausdrücklich zugelassen werden (§ 44 Abs. 4 AufenthG).

Nähere Informationen erhalten Sie bei allen Mitarbeitern der Ausländerbehörde oder direkt beim:

Bundesamt für Migration und Flüchtlinge
Frankenstraße 210
90461 Nürnberg
Telefon: 0911/943 - 0
Telefax: 0911/943 - 40 00
oder auf der Homepage


Terminvereinbarung

Im Bereich „Allgemeines Ausländerwesen“ müssen Sie vor einem Besuch in der Dienststelle einen Termin vereinbaren. Spontane Vorsprachen ohne Termin sind nicht möglich.

Welche Sachbearbeiterin oder welcher Sachbearbeiter sich um Ihr Anliegen kümmert, richtet sich nach den Anfangsbuchstaben Ihres Nachnamens.

Buchstaben A - C
Frau Schulze Telefon: 02162 101-526

Buchstabe D - Har
Herr Indykiewicz Telefon: 02162 101-631

Buchstabe Has - Oy
Frau Kosel Telefon: 02162 101-626

Buchstabe Ö, Oz - Z
Herr Beier Telefon: 02162 101-630

Termine können Sie telefonisch oder per E-Mail vereinbaren.

Per Telefon:
Sie erreichen Ihre Sachbearbeiterin oder Ihren Sachbearbeiter zu den telefonischen Service-Zeiten:
Montags von 9 bis 10 Uhr.
Montags, dienstags und mittwochs von 14 bis 15 Uhr.

Per E-Mail:
Bitte schreiben Sie eine E-Mail an termine.abh@viersen.de mit Ihrem Namen, Ihrer Anschrift, Ihrem Anliegen und einer telefonischen Erreichbarkeit. Die Ausländerbehörde meldet sich bei Ihnen mit einem Terminvorschlag.


Bitte sagen Sie vereinbarte Termine, die Sie nicht einhalten können, umgehend ab. Vielen Dank!

nach oben