Reisepass beantragen

Kontakt

Lammertz, Stefan
Rathausmarkt 1
41747 Viersen
Tel.: 02162 101 670
E-Mail senden
Öffnungszeiten

montags bis dienstags: 8.00 bis 16.00 Uhr
mittwochs: 8.00 bis 13.00 Uhr
donnerstags: 8.00 bis 18.00 Uhr (*)
freitags: 8.00 bis 13.00 Uhr
samstags: 10.00 bis 13.00 Uhr
(*) Die Ausgabe der Wartenummern erfolgt lediglich bis 17.30 Uhr.

Reisepass (Europapass, ePass)

Grundsätzlich sind deutsche Staatsangehörige, die über eine Auslandsgrenze aus- oder einreisen, verpflichtet, einen gültigen Pass mitzuführen. Im Bereich der Europäischen Union ist als Passersatz auch ein gültiger Personalausweis oder vorläufiger Personalausweis zugelassen. Auch für die Einreise in einige andere Drittstaaten genügt der Personalausweis.

Aktuelle Informationen über Einreisebestimmungen ausländischer Staaten sind über die Homepage des Auswärtigen Amtes, sowie über Internet-Präsenzen der diplomatischen Vertretungen oder der Regierungen der jeweiligen Staaten erhältlich.

Seit dem 01.11.2005 werden Reisepässe mit einem elektronischen Chip ausgestattet (ePass). Darauf ist neben den üblichen Passdaten auch das Lichtbild gespeichert. Auf den ab November 2007 ausgestellten Pässen werden zusätzlich zwei Fingerabdrücke digital gespeichert. Der Chip ermöglicht eine elektronische Überprüfung, ob der Nutzer des Dokuments auch tatsächlich der Passinhaber ist. Dadurch wird der Schutz vor Fälschung und Missbrauch erhöht.

Für Personen bis zum 24. Lebensjahr wird der Reisepass mit einer Gültigkeitsdauer von 6 Jahren, für Personen ab vollendetem 24. Lebensjahr für 10 Jahre ausgestellt. Eine Verlängerung der Gültigkeitsdauer von Reisepässen ist nicht möglich. Nach Ablauf ist im Bedarfsfall ein neuer Reisepass zu beantragen.

Die Eintragung von Kindern in die Pässe der Eltern ist seit dem 01.11.2007 nicht mehr möglich. Eine vor dem 01.11.2007 vorgenommene Eintragung eines Kindes bleibt bis zum Ablauf der Geltungsdauer des Dokuments gültig.

Für Kinder unter 12 Jahren kann auch ein Kinderreisepass ausgestellt werden, der allerdings nicht von allen Staaten akzeptiert wird.

Reisepässe werden ausschließlich von der Bundesdruckerei hergestellt. Vom Tag der Antragstellung dauert es etwa 4 Wochen, bis der neue Pass abgeholt werden kann.

Antragstellung:

Für die Beantragung ist zur Aufnahme der Fingerabdrücke mittels Scannern, wegen der eigenhändigen Unterschrift sowie zur Identitätsprüfung Ihre persönliche Vorsprache unabdingbar.

Dem Antrag von Minderjährigen muss von allen Sorgeberechtigten schriftlich zugestimmt werden. Steht die elterliche Sorge einem Elternteil allein oder einem Vormund zu, ist dies durch Vorlage geeigneter Dokumente nachzuweisen. Ein Vordruck für die Einverständniserklärung steht am Ende der Seite zum Download zur Verfügung (siehe Formulare).

Abholung:

Ob Ihr neuer Reisepass bereits geliefert ist und zur Abholung bereit liegt, können Sie unter Angabe der Passnummer online abfragen(s.u.). Die Passnummer wird Ihnen bei der Antragstellung mitgeteilt.

Die Ausgabe des neuen Reisepasses kann gegen Vorlage einer schriftlichen Vollmacht auch an eine andere Person erfolgen, die sich ihrerseits durch einen eigenen amtlichen Lichtbildausweis (Personalausweis, Reisepass) legitimieren muss. Auch Ehegatten benötigen eine Vollmacht.

Diese Dienstleistung bieten wir im Service-Center Viersen an.

Unser gesamtes Service-Angebot steht Ihnen zu den Öffnungszeiten zur Verfügung. Zusätzlich bieten wir Ihnen zur Vermeidung von  Wartezeiten für diese Dienstleistung einen Termin-Service an. Einen Termin können Sie hier buchen:   

Online-Terminvergabe

Wenn Sie zu unseren Öffnungszeiten spontan vorbeikommen möchten, haben wir für Sie eine Übersicht mit den durchschnittlichen Wartezeiten zusammengestellt, damit Sie Ihren Besuch besser planen können.

Benötigte Unterlagen

  • bisheriger Ausweis oder Reisepass
  • eine Personenstandsurkunde, zum Beispiel Geburtsurkunde/ Heiratsurkunde/ Einbürgerungsurkunde/ Stammbuch
  • je zu beantragendes Dokument ein aktuelles biometrisches Lichtbild (nicht älter als 6 Monate)

Außerdem ist eine persönliche Vorsprache erforderlich!

Gebühr

Beantragung eines Reisepasses für Personen ab dem 24. Lebensjahr: 60,00 €
Beantragung eines Reisepasses für Personen bis zum 24. Lebensjahr: 37,50 €

Für Vielreisende:  Reisepass, der statt der üblichen 32 Seiten einen Umfang von 48 Seiten hat.
Die o.g. Gebühren erhöhen sich um 22,00 Euro.

Für den „Expresspass" ist eine zusätzliche Gebühr von 32,- € zu zahlen.

Die Gebühr für einen vorläufigen maschinenlesbaren Reisepass beträgt 26,00 €. 
Ein vorläufiger Reisepass wird nur in begründeten Ausnahmefällen ausgestellt.

Hinweise

Wenn der Pass früher als zugestellt benötigt wird, kann gegen einen Gebührenzuschlag von 32 Euro die Herstellung im Expressverfahren (Produktion innerhalb von 3 Arbeitstagen zzgl. Versanddauer) beantragt werden. Wird der Pass noch früher benötigt, kann auf Antrag ein vorläufiger Reisepass mit einer Gültigkeitsdauer von max. einem Jahr, ausgestellt werden, der allerdings nicht von allen Staaten für eine (visafreie) Einreise akzeptiert wird.

Weiterführende Informationen

nach oben