Aktionsplan

Kontakt

Ehren-Etzkorn, Bernd

Das Büro ist über einen Nebeneingang stufenlos zu erreichen. Verbindung mit ÖPNV Buslinien: 009, 019, 071, 080, 081, 082, 083, 084, 086, 087, 092, 862 Haltestellen: Viersen Rathaus oder Casinogarten

Königsallee 30
41747 Viersen
Tel.: 02162 101 763
E-Mail senden
Öffnungszeiten

Montag, Mittwoch und Freitag: 08.00 - 12.00 Uhr
und nach Vereinbarung
Bei Bedarf auch gerne Hausbesuche.

Die Einführung der UN-Behindertenrechtskonvention in Deutschland mit dem Ziel einer inklusiven Gesellschaft, in der Menschen mit und ohne Behinderungen gleichberechtigt miteinander leben, hat große Bedeutung für die Kommunen, eben dort, wo sich Menschen begegnen.

Die Stadt Viersen hat aus diesem Grund im Sommer 2011 einen Arbeitskreis „Inklusion“ gegründet. Ziel und Aufgabe des Arbeitskreises ist es, ein Zusammenleben von Menschen mit und ohne Behinderung unter gleichen Bedingungen in Viersen zu fördern.

Zu diesem Zweck hat der Arbeitskreis eine Bestandsaufnahme erstellt, um festzustellen, was es bereits an Angeboten und Leistungen für Menschen mit Behinderung in unserer Stadt gibt („IST“), aber auch, welche Schwierigkeiten oder Mängel ihren Lebensalltag erschweren („SOLL“). Hierbei wurden sowohl Menschen mit Behinderung als Experten in eigener Sache als auch die Fachleute aus den Einrichtungen und Verbänden beteiligt.

Das vorläufige Ergebnis der Bestandsaufnahme kann unter den nachfolgenden Themenbereichen eingesehen und als barrierefreie pdf-Datei heruntergeladen werden. Sie bietet damit zum einen eine breite Information über das Leistungsangebot für Menschen mit Behinderung in Viersen. Zum anderen zeigt sie die festgestellten Mängel und Bedarfe für eine verbesserte gesellschaftliche Teilhabe auf.

Damit fängt die Arbeit jetzt erst richtig an. Denn Ziel aller Beteiligten ist ein Aktionsplan für die Stadt Viersen, um Hindernisse und Benachteiligungen abzubauen und der inklusiven Gesellschaft Stück für Stück näher zu kommen. Die Viersener Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, an diesem Prozess mitzuwirken, denn eine inklusive Gesellschaft geht alle an.

Wenn Sie Anregungen, Ideen, Kritik oder sonstige Hinweise mitteilen wollen, die Sie selbst oder allgemein Menschen (mit Behinderung) in Viersen betreffen, oder sich vielleicht sogar an dem Arbeitsprozess, z.B. in Gesprächsrunden beteiligen wollen, melden Sie sich bitte bei dem entsprechenden Ansprechpartner.

nach oben