Briefwahlbeantragung

Wenn Sie am Wahltag nicht in einem Wahlraum wählen möchten oder können, haben Sie die Möglichkeit, vorab per Briefwahl zu wählen. Dafür müssen Sie einen entsprechenden Antrag (Wahlscheinantrag) stellen.

Das entsprechende Antragsformular befindet sich auf der Rückseite Ihrer Wahlbenachrichtigung. Durch die Beantragung des Wahlscheins werden automatisch auch die Briefwahlunterlagen beantragt. Der Antrag auf Ausstellung eines Wahlscheins bzw. Aushändigung der Briefwahlunterlagen sollte möglichst frühzeitig bei der Stadt Viersen (Rathausmarkt 1, 41747 Viersen, Wahldienststelle, Raum 100) gestellt werden.

Der Antrag kann schriftlich, persönlich gestellt werden. Antragsstellungen per Telefon sind nicht möglich.

Für die Beantragung per E-Mail verwenden Sie bitte die Adresse statistikundwahlen@viersen.de und geben neben Ihrem Namen und Ihrer Anschrift auch Ihr Geburtsdatum an.

Sie können die Briefwahlunterlagen auch bequem mit Ihrem Smartphone über einen QR-Code, welcher sich auf der Rückseite Ihrer Wahlbenachrichtigung befindet, beantragen.

Sie haben zudem die Möglichkeit, sich die Briefwahlunterlagen an eine Adresse ins Ausland (z.B. an Ihren Urlaubsort) schicken zu lassen. Dafür geben Sie bitte eine entsprechende Sonderanschrift auf Ihrem Antrag an.

Sie haben ab dem 26.04.2019 bis zum Freitag vor der Wahl auch die Möglichkeit, zu den Öffnungszeiten der Wahldienststelle im Stadthaus Viersen vorab zu wählen. Die Wahldienststelle hat geöffnet:

montags – mittwochs: 08:00 – 16:00 Uhr
donnerstags: 08:00 – 18:00 Uhr
freitags: 08:00 – 13:00 Uhr
samstags: 10:00 – 13:00 Uhr

Wichtige Hinweise für die Beantragung von Briefwahlunterlagen für einen anderen:

Wer den Antrag auf Ausstellung eines Wahlscheins bzw. von Briefwahlunterlagen für einen anderen stellt, benötigt zwingend eine schriftliche Vollmacht und den schriftlichen Antrag der Person selbst.

Auf der Rückseite Ihrer Wahlbenachrichtigung befindet sich im unteren Teil ein entsprechendes Formular (grau hinterlegt), welches vollständig ausgefüllt werden muss. Zusätzlich muss der Wahlscheinantrag selbst (oberer Teil der Rückseite) vom Antragsteller ausgefüllt und unterschrieben werden.

Es müssen zwei Unterschriften vom Wahlberechtigten vorliegen. Eine Unterschrift für die Beantragung des Wahlscheins und eine Unterschrift für die Bevollmächtigung einer anderen Person, den Wahlschein bzw. Briefwahlunterlagen, für den Wahlberechtigten persönlich entgegenzunehmen.

Die schriftliche und mündliche Beantragung der Briefwahlunterlagen ist bis zum Freitag vor dem Wahltag (24.05.2019), 18:00 Uhr möglich. In besonderen Fällen (z.B. bei durch Attest nachgewiesener plötzlicher Erkrankung) können Sie auch noch am Wahltag bis 15:00 Uhr die Briefwahlunterlagen im Wahlbüro der Stadt Viersen, Rathausmarkt 1, 1. Etage, Zimmer 100, direkt beantragen.

BITTE BEACHTEN: Von großer Wichtigkeit ist es, dass Sie den Wahlbriefumschlag rechtzeitig abschicken oder bei der Wahldienststelle der Stadt Viersen, Rathausmarkt 1, 1. Etage, Zimmer 100, abgeben. Der Wahlbrief muss spätestens am Wahlsonntag bis 18.00 Uhr bei der Wahldienststelle der Stadt Viersen vorliegen. Der Wahlbrief sollte daher bereits einige Tage vor dem Wahltag abgeschickt werden.

Weiterführende Informationen

nach oben