Dienstleistungen, Handwerk, Heilberufe

Eine Sammlung von Verweisen (Links) auf weitergehende Informationen finden Sie am Ende dieser Seite. Diese Seite dient Ihrer Information. Die rechtsverbindlichen Regelungen finden Sie auf den Internetseiten der Landesregierung NRW, zum Beispiel hier: https://www.mags.nrw/erlasse-des-nrw-gesundheitsministeriums-zur-bekaempfung-der-corona-pandemie

 

Die Corona-Schutzverordnung

Das Land Nordrhein-Westfalen hat zuletzt am 19. Mai 2020 die „Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 (Coronaschutzverordnung – CoronaSchVO)“ in einer neuen Fassung veröffentlicht. Diese Fassung gilt ab dem 20. Mai bis zum 5. Juni 2020. Einige Regelungen gelten auch darüber hinaus.

Ziel aller Maßnahmen ist es, die Verbreitung des neuartigen Corona-Virus zu verlangsamen. Die Verordnung formuliert es so: „Jede in die Grundregeln des Infektionsschutzes einsichtige Person ist verpflichtet, sich im öffentlichen Raum so zu verhalten, dass sie sich und andere keinen vermeidbaren Infektionsgefahren aussetzt.“

 

Handwerk und Dienstleistung

Die Tätigkeiten von Handwerkern und Dienstleistern sind grundsätzlich erlaubt. In Ladenlokalen müssen die gleichen Regeln eingehalten werden wie im Handel.

Kampagnenlogo "Wir sind Viersen"

Hinweise auf Angebote des Handwerks und von Dienstleistern finden Sie auch auf www.wirsindviersen.de.

Die Wirtschaftsförderung bietet eine Erstberatung für Unternehmen in der Krise
Telefon 02162 101-9719 (Montag-Donnerstag 8-16 Uhr, Freitag 8-12 Uhr), E-Mail wirtschaft@viersen.de , Internet: https://www.viersen.de/de/inhalt/corona-unternehmen/

 

Sonderregeln

Einige Angebote müssen die in einer Anlage zur Corona-Schutzverordnung festgelegten besonderen Hygiene- und Infektionsschutzstandards beachten.
https://www.land.nrw/sites/default/files/asset/document/2020-05-08_anlage_hygiene-_und_infektionsschutzstandards_zur_coronaschvo_vom_8._mai_2020_0.pdf

Das gilt für

  • Friseurleistungen
  • Fußpflege
  • Kosmetik
  • Nagelstudios
  • Maniküre
  • Massage
  • Tätowieren
  • Piercen

Für alle anderen Handwerks- und Dienstleistungsangebote, bei denen der Mindestabstand von 15, Meter nicht eingehalten werden kann, gilt: Die allgemeinen Hygiene- und Infektionsschutzregeln sollen beachtet werden. Darüber hinaus soll das Angebot „möglichst kontaktarm“ erbracht werden.

 

Ärzte, Heilpraktiker

Ärzte, Heilpraktiker, ambulante Pflege und Betreuung sowie Frühförderung nach den entsprechenden Vorschriften der Sozialgesetzbücher sollen die jeweils aktuellen Empfehlungen und Richtlinien des Robert-Koch-Instituts beachten.

 

Links:

Informationsseite des Bundesgesundheitsministeriums
https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus.html

Zentrale Informationsseite des Landes NRW
https://www.land.nrw/corona

Informationsseite des Kreises Viersen
https://www.kreis-viersen.de/corona


Zurück zur Übersichtsseite der Stadt Viersen
https://www.viersen.de/de/inhalt/corona

nach oben