Einheiten und Standorte: Löschzug Dülken

Der Löschzug Dülken besteht zur Zeit aus 78 freiwilligen Feuerwehrmännern und -frauen. Dabei handelt es sich um eine aktive Feuerwehrfrau, 50 aktive Feuerwehrmänner, neun hauptberufliche Feuerwehrleute und 18 Kameraden in der Ehrenabteilung.

Der Schwerpunkt der Aufgaben des Löschzug Dülken liegt im Brandschutz, der Technischen Hilfeleistung sowie der Bereitstellung von Atemschutzgeräten und Sonderlöschmitteln.

Löschzug Dülken

Bücklerstr 13a
41751 Viersen

Tel.: 02162 - 101 809
Fax: 02162 - 101 808

geschaeftszimmer-ff@viersen.de

Löschzugführer: Lars Hill
stellv. Löschzugführer: Thomas Immes

Kräfte gesamt: 69
Aktive Feuerwehrmänner: 42
Aktive Feuerwehrfrauen: 2
Hauptberufliche Feuerwehrleute: 7
Ehrenabteilung: 18

Die Feuerwache in Dülken

Untergebracht ist der Löschzug Dülken in der Feuerwache auf der Bücklerstraße. Neben der Fahrzeughalle verfügen die Kameraden über eine Küche, einen großen Schulungsraum und ein Büro für die Löschzugführung. Ebenfalls im Gebäude untergebracht sind die Atemschutzwerkstatt, die Atemschutzübungsstrecke, der Atemschutzgerätewagen und Schlauchpflege des Kreises Viersen.

Hilfeleistungslöschfahrzeug HLF 20/16

Fahrgestell: Iveco FF 140E30 W Automatik
Funkrufname: FL VRS 2 HLF20 1
Kennzeichen: VIE FV 413
Aufbauherrsteller: Magirus AluFire
Baujahr: 2011
Besatzungsstärke: 1/8

Das HLF des Löschzugs Dülken verfügt über zwei Atemschutzgeräte im Mannschaftsraum. Das Allrad-Fahrzeug ist mit Singlebereifung ausgestattet und führt 2.000l Löschwasser und 120l Schaummittel mit sich.

Hilfeleistungslöschfahrzeug des Löschzuges Dülken

 

Löschgruppenfahrzeug LF 16/12

Fahrgestell: Mercedes-Benz Atego
Funkrufname: FL VRS 2 LF20 1
Kennzeichen: VIE 2096
Aufbauherrsteller: Magirus
Baujahr: 2003
Besatzungsstärke: 1/8

Das Löschgruppenfahrzeug des Löschzugs Dülken verfügt über zwei Atemschutzgeräte im Mannschaftsraum. Das Fahrzeug führt 2.000l Löschwasser und 120l Schaummittel mit sich.

Hilfeleistungslöschfahrzeug des Löschzuges Dülken

 

Drehleiter DLK 23/12 CC

Fahrgestell: MAN 15.264 Automatic
Funkrufname: FL VRS 2 DLK23 1
Kennzeichen: VIE 1984
Aufbauherrsteller: Magirus
Baujahr: 1998
Besatzungsstärke: 1/2

Die Drehleiter des Löschzug Dülken verfügt über einen Stromaggregat, eine Krankentragenhalterung, ein Wenderohr und einen Hochleistungslüfter.

Drehleiter DLK des Löschzuges Dülken

 

Mannschaftstransportfahrzeug MTF

Fahrgestell: Volkswagen T4
Funkrufname: FL VRS 2 MTF 1
Kennzeichen: VIE 1909
Aufbauherrsteller: Volkswagen
Baujahr: 1999
Besatzungsstärke: 1/6

Das Mannschaftstransportfahrzeug dient dem Löschzug Dülken zum Transport von Mannschaft und Gerät zu Einsatzstellen, Übungsdiensten und Fortbildungsveranstaltungen.

Mannschaftstransportfahrzeug MTF des Löschzuges Dülken

 

Wechselladerfahrzeug mit Abrollbehälter Sonderlöschmittel

Fahrgestell: Mercedes-Benz 1824
Funkrufname: FL VRS 2 WLF18 1
Kennzeichen: VIE 2073
Aufbauherrsteller: Atlas
Baujahr: 1992
Besatzungsstärke: 1/2

Der Wechsellader in Dülken dient als Trägerfahrzeug für den Abrollbehälter Sonderlöschmittel. Er hat 750kg Pulver und insgesamt 3.440l Schaummittel geladen. Dieser kann bei Bedarf zu Einsatzstellen im gesamten Kreisgebiet ausrücken.

Wechselladefahrzeug mit Abrollbehälter Sonderlöschmittel des Löschzuges Dülken

 

LKW Logistik

Fahrgestell: IVECO 75-15
Funkrufname: FL VRS 2 KEF 1
Kennzeichen: VIE FV 114
Aufbauherrsteller: MBB
Baujahr: 2008
Besatzungsstärke: 1/2

Das Logistikfahrzeug ist ein LKW mit Ladebordwand. Dieser kann zum Transport diverser sperriger Gerätschaften eingesetzt werden. Häufig werden mit diesem Fahrzeug gebrauchte Schläuche von der Einsatzstelle zurück zur Wache verbracht.

Logistikfahrzeug des Löschzuges Dülken

 

Außerdem sind am Standort in Dülken noch zwei Fahrzeuge und ein Anhänger des Kreises untergebracht.

Atemschutzgerätewagen

Fahrgestell: Mercedes-Benz 814
Funkrufname: FL KRS VIE10 GWAtemschutz 1
Kennzeichen: VIE 259
Aufbauherrsteller: Heines
Baujahr: 1991
Besatzungsstärke: 1/2

Der Atemschutzgerätewagen wird durch Personal des Löschzug Dülken besetzt und kann Atemschutzgeräte zur Einsatzstellen mit hohem Bedarf an umluftunabhängigem Atemschutz bringen.

Gerätewagen Atemschutz des Kreises Viersen

 

  

Anhänger Lichtmast

Fahrgestell: Polyma
Kennzeichen: VIE 8001
Aufbauherrsteller: Polyma
Baujahr: 1975

Der Lichtmast ist dem Kreis unterstellt und wird vom Löschzug Dülken zu Einsatzstellen gebracht.

Lichtmast LiMa des Löschzuges Dülken

nach oben