Einheiten und Standorte

Übersichtskarte Stadt Viersen

Die Feuerwehr Viersen ist in acht Einheiten unterteilt, die auf 6 Standorte und einer Hauptfeuer- und Rettungswache untergebracht sind. Dazu gehören die Hauptamtliche Wache, die Kreisleitstelle, die Löschzüge Viersen, Dülken, Süchteln und Boisheim, die Jugendfeuerwehr sowie die Ehrenabteilung.

Die hauptamtliche Wache

Die Hauptamtliche Wache ist rund um die Uhr, sieben Tage in der Woche und 365 Tage im Jahr mit sieben Beamten im Brandschutz und neun Beamten und Angestellten im Rettungsdienst besetzt. Kleinere Einsatzlagen der technischen Hilfeleistung (z.B. Person hinter verschlossener Türe) und im Brandschutz (z.B. PKW-Brand) arbeiten die Kollegen selbstständig ab und werden bei größeren Lagen durch die hinzualarmierten freiwilligen Kräfte unterstützt.

Die Freiwillige Feuerwehr

Der Löschzug Viersen gliedert sich in vier Einheiten. Die Löschgruppen Stadtmitte, Rahser sowie Hoser und Helenabrunn, die sich einen Standort teilen. Der Löschzug Süchteln besteht aus dem Löschzug im Stadtkern und der Löschgruppe Hagenbroich im Norden. Die Löschzüge Dülken und Boisheim sind nicht weiter unterteilt.

Neben den klassischen Aufgaben - wie Brandschutz und technische Hilfeleistung - übernehmen die einzelnen Einheiten Sonderfunktionen. So stellt beispielsweise der Löschzug Viersen Mannschaft und Gerät für Einsätze im Gefahrgutbereich. Der Löschzug Dülken bringt im Bedarfsfall Sonderlöschmittel und Atemschutzgeräte zur Einsatzstelle. Die Süchtelner Kameraden halten einen Schlauchwagen mit 2000 Meter Schlauchleitung zur Wasserförderung über lange Wegstrecken vor und besetzen das Fahrzeug zur Dekontamination von Einsatzpersonal (Dekon-P). Auf Grund der großen Entfernung zur Hauptamtlichen Wache in Viersen wird bei jeglichen Einsätzen für die Feuerwehr im Ortsteil der Löschzug Boisheim mitalarmiert.

Die Jugendfeuerwehr

Die Jugendfeuerwehr ist in eigenen Räumlichkeiten am Standort Gerberstraße untergebracht. Alle 14 Tage treffen sich die Jugendlichen zum Übungsdienst und lernen die Grundtätigkeiten der Feuerwehr im Löscheinsatz und der technischen Hilfeleistung kennen und werden so auf die Grundausbildung vorbereitet. Neben der feuerwehrtechnischen Ausbildung stehen regelmäßig Sport, Ausflüge und das alljährliche Zeltlager auf dem Programm.

Die Ehrenabteilung

In der Ehrenabteilung treffen sich die Kameraden regelmäßig zu Fahrradtouren und Ausflügen. Bei ihnen werden auch über den aktiven Dienst hinaus Kameradschaft und Geselligkeit großgeschrieben und erhalten.

nach oben