Wahlhelfer

Zur Durchführung jeder Wahl werden in der Stadt Viersen mehr als 500 Wahlhelfer/innen benötigt. Sie werden in Wahllokalen, in Briefwahlvorständen oder am Wahlabend im Stadthaus eingesetzt.

Als Wahlhelfer/in müssen Sie selbst für die jeweilige Wahl wahlberechtigt sein. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

In Viersen werden 51 Urnenwahlvorstände und 9 Briefwahlvorstände gebildet. Ein Wahlvorstand besteht aus acht Personen, die unter anderem Stimmzettel ausgeben, für eine ordnungsgemäße Wahl sorgen und später die Stimmzettel auszählen. Am Wahlsonntag treffen sich die Urnenwahlvorstände gegen 07:30 Uhr in ihrem Wahllokal, besprechen ihren Einsatz und einigen sich mit den übrigen Wahlvorstandsmitgliedern, ob sie vormittags oder nachmittags eingesetzt werden. Gegen 17:30 Uhr finden sich dann alle Wahlvorstandsmitglieder wieder im Wahllokal ein, um ab 18:00 Uhr die Stimmen auszuzählen. Die Briefwahlvorstände treffen sich ab  15:00 Uhr im Stadthaus. Als Anerkennung wird Ihnen eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 35,- € für den Einsatz im Wahllokal und 30.- € für den Einsatz im Briefwahlvorstand gezahlt.

Interessierte können sich im Wahlamt der Stadt Viersen unter 02162/101 129 melden.
Zu erreichen sind die Mitarbeiter/innen des Wahlamtes montags bis donnerstags in der Zeit von 08:30 bis 16:00 Uhr sowie freitags von 08:30 bis 12:30 Uhr.

Oder Sie melden sich ganz einfach mit diesem Formular an.

Weiterführende Informationen

nach oben