Zahlen und Fakten

Die heutige Stadt Viersen entstand 1970 im Rahmen der kommunalen Neuordnung aus den ehemals selbständigen Städten Viersen, Dülken, Süchteln und der Gemeinde Boisheim. Sie ist seit 1975 auch Sitz des Kreises Viersen.

 

Geografische Lage

51° 16' nördliche Breite
6° 24' östliche Länge
Der Stadtkern liegt ca. 40 m über NN.

Höchster Punkt: 86,9 m über NN.(Süchtelner Höhen)

 

Einwohner (Stand: 30.06.2017)

Stadtteilgesamtmännlichweiblich
Alt-Viersen38.26118.60119.660
Dülken20.4739.77810.695
Süchteln15.9927.7798.213
Boisheim2.0241.038986
Gesamt76.75037.19639.554

 

Gesamtfläche

9.100 ha, davon circa:
1.800 ha bebaute Fläche
  800 ha Verkehrsfläche
5.100 ha landwirtschaftlich genutzte Flächen
1.300 ha Erholungs-, Wald- und Wasserflächen

 

Schulen

10 Grundschulen
1 Primus-Schule
1 Hauptschule
2 Realschulen
1 Gesamtschule
3 Gymnasien
1 Berufliche Schule (Berufskolleg)
4 Förderschulen
1 Abendgymnasium
1 Landwirtschaftsschule
1 Volkshochschule
1 Kreismusikschule
1 Jugendverkehrsschule

 

Einrichtungen für Kinder

35 Kindertageseinrichtungen, davon:

   9 Familienzentren
   6 integrative Einrichtungen

9 anerkannte Jugendfreizeitheime

 

 

Pflege- und Senioreneinrichtungen

14 Senioren-Begegnungsstätten  
3 Senioren-Aktiv-Büros (mit ca. 140 Gruppen)
11 ambulante Pflegedienste
3 Tagespflegeeinrichtung
10 Kurzzeitpflegeinrichtungen
10 Pflegeheime
1 Hospiz

 

 

Gesundheitswesen

Allgemeines Krankenhaus Viersen zusammen mit
    St. Irmgardis-Krankenhaus Süchteln
    Kinderklinik St. Nikolaus Viersen
    Kinderhaus Viersen

LVR-Klinik für Orthopädie
LVR-Klinik für Psychiatrie
LVR Klinik für Psychiatrie / Fachbereich Kinder- und Jugendpsychiatrie

 

 

 


nach oben