Schulausschuss tagt in der Festhalle

 Ansicht der Festhalle Viersen (Foto: Stadt Viersen)
Foto: Stadt Viersen

Am Dienstag, 19. Januar 2021, 19 Uhr, kommt der Schulausschuss der Stadt Viersen in der Festhalle, Hermann-Hülser-Platz 1, zu seiner konstituierenden Sitzung zusammen. Interessierte Zuhörerinnen und Zuhörer sind herzlich eingeladen. Es gelten Corona-Regeln: Einhaltung des Mindestabstands, Pflicht zum Tragen eines Mund-Nase-Schutzes, Eintrag in Anwesenheitslisten.

Auf der Tagesordnung steht zunächst die Bestellung der Sachverständigen für Schulangelegenheiten. Darüber hinaus wird der Ausschuss die Zahl der neu zu bildenden Eingangsklassen an den Viersener Grundschulen und der Primus-Schule zur Kenntnis nehmen. Diese orientiert sich an der durch eine Landesverordnung festgelegten kommunalen Richtzahl. Demnach werden die insgesamt 749 neu angemeldeten Kinder auf 39 Klassen und Lerngruppen verteilt. Einbezogen sind dabei auch 246 Jungen und Mädchen, die im zweiten Schuljahr an jahrgangsübergreifendem Unterricht gemeinsam mit den ersten Klassen teilnehmen werden.

Ebenfalls beraten werden die schulentwicklungsplanerischen Handlungsbedarfe an den Alt-Viersener Grundschulen sowie der Haushalt 2021 mit Finanzplanung bis 2024. Des Weiteren wird sich der Ausschuss mit einem Antrag der SPD-Fraktion auf Überprüfung der Auslastung des öffentlichen Schülerbusverkehrs in Stoßzeiten befassen.

Links:

Bürgerinformationsportal „Ratsgremien transparent“

https://sessionnet.krz.de/viersen/bi/info.asp
Öffentliche Sitzungsunterlagen für den Schulausschuss:

https://sessionnet.krz.de/viersen/bi/si0057.asp?__ksinr=1459

________________________________________________________________
Pressemitteilung Stadt Viersen
Inhalte geben den Stand zum Zeitpunkt der Veröffentlichung (11.01.2021) wieder.

nach oben