Spielbus: Plätze im Team frei

Spielebus in der Kita Röhlenend mit Kindern (Foto: Stadt Viersen)
Die Stadt sucht noch Betreuerinnen und Betreuer für den Spielbus des Jugendamtes. Unser Bild zeigt den Bus bei einem Stopp in der Kita Röhlenend mit Theresa Stegner, die den Einsatz des Busses koordiniert (Foto: Stadt Viersen)

Der Spielbus des Jugendamtes der Stadt Viersen ist startbereit für die Saison 2019. Doch bevor er seine Rundfahrt beginnen kann, müssen sich noch Begleiterinnen und Begleiter finden, die mitreisen.

Jeweils zwei Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind mit dem Spielbus bei seinen Einsätzen unterwegs. Sie fahren nicht nur den Bus und laden das Material aus. Die Begleiterinnen und Begleiter stehen den Kindern und Jugendlichen als Vertrauenspersonen zur Seite und haben ein offenes Ohr für ihre Wünsche und Sorgen. Sie geben schüchternen Kindern eine Starthilfe, beziehen sie in Spiele ein und regen alle Kinder zum freien Spiel an.

Darüber hinaus sind sie die Anleiter bei Gruppen- und Bewegungsspielen. Dazu bietet der Bus eine Vielzahl von Möglichkeiten. Das reicht von Bällen und Riesenbauklötzen über ein Schwungtuch und Kunststofftonnen bis zu einem Hüpfkissen. Bastelmaterial und Schminkutensilien sind ebenso vorhanden.

Der Spielbus und seine Betreuerinnen und Betreuer bringen dieses Angebot zu den Kindern. Montags bis freitags zwischen 15 und 18 Uhr, samstags von 11 bis 14 Uhr macht der Bus an verschiedenen Stellen im Stadtgebiet Halt. Er fährt regelmäßig ausgewählte Grünflächen, Spiel- und Bolzplätze an. Dort steht der bunte Bus für ein kostenloses und offenes Spiel- und Freizeitangebot.

Über diese planmäßigen Einsätze hinaus kann der Spielbus für gemeinnützige Veranstaltungen eingesetzt werden. Dann steht er bei Vereins-, Straßen- und Stadtfesten am Wochenende. Auch hier sind Mitstreiterinnen und Mitstreiter aus dem Spielbusteam dabei.

Wer im Spielbusteam mitmachen will, sollte erste Erfahrungen im pädagogischen Bereich mit Kindern und Jugendlichen haben. Möglicherweise fühlen sich auch Menschen angesprochen, die einen Wiedereinstieg in einen früheren Beruf beginnen wollen. Begleiterinnen und Begleiter sollten mindestens 18 Jahre alt sein und einen PKW-Führerschein haben.

Wer zeitlich flexibel, kontaktfreudig und kreativ ist, wer Kinder und Jugendliche mit ganz unterschiedlichen Temperamenten spielend begeistern kann, sollte sich melden. Die Anstellung erfolgt in einem geringfügigen Beschäftigungsverhältnis. Ansprechperson beim Jugendamt der Stadt Viersen ist Theresa Stegner, Telefon 02162 9184226, E-Mail theresa.stegner@viersen.de.

________________________________________________________________
Pressemitteilung Stadt Viersen
Inhalte geben den Stand zum Zeitpunkt der Veröffentlichung (25.04.2019) wieder.

nach oben