97. Änderung des Flächennutzungsplanes für den Bereich „Solarpark Schwegers Feld“ und Bebauungsplan Nr. 288 'Solarpark Schwegers Feld'



Stand der Bauleitplanverfahren

  • Aufstellungsbeschlüsse gem. § 1 Abs. 3 Baugesetzbuch (BauGB): 16.06.2020
  • Beschlüsse über die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit sowie der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gem. § 3 Abs. 1 und § 4 Abs. 1 BauGB: 16.06.2020
  • Frühzeitige Beteiligungen der Öffentlichkeit gem. § 3 Abs. 1 BauGB

vom 15.09.2020 bis einschließlich 19.10.2020

im Rathaus, Fachbereich Stadtentwicklung, Bahnhofstraße 23-29, 2. Obergeschoss, während der folgenden Dienststunden:

Montag bis Freitag vormittags von 08:00 bis 12:30 Uhr
Montag bis Donnerstag nachmittags von 14:00 bis 17:00 Uhr.

Die Bekanntmachungen im Amtsblatt des Kreises Viersen erfolgten am 03.09.2020.

Hinweis:

Sollten während des oben genannten Zeitraumes ganz oder zeitweise Kontaktverbote oder -beschränkungen aufgrund der Covid-19-Pandemie (Corona-Pandemie) gelten, ist der öffentliche Zugang zum Rathaus gegebenenfalls eingeschränkt. Die Einsicht für jedermann sowie die Möglichkeit der Abgabe von Stellungnahmen werden dann zu den vorgenannten Öffnungszeiten nur nach telefonischer Terminabsprache unter Einhaltung der jeweils geltenden Kontaktbeschränkungsauflagen möglich sein. Für Terminabsprachen stehen folgende Telefonnummern zur Verfügung:

02162 101 286
02162 101 287
02162 101 176

Planungsinhalte

Lage des Plangebiets

Der Geltungsbereich des Bebauungsplans ist identisch mit der Fläche der Flächennutzungsplanänderung und liegt nordwestlich des Viersener Stadtteils Dülken und südwestlich der Straße Reimesheide. Der Geltungsbereich umfasst ca. 9,4 ha und erstreckt sich auf die Flurstücke 138 und 163 Flur 61 der Gemarkung Dülken. Angrenzend an den Geltungsbereich befinden sich im Norden und Nordwesten eine Fläche, die durch eine Abgrabung in Anspruch genommen wird, im Osten Ackerflächen und ein landwirtschaftlicher Betrieb, im Süden ehemalige, jetzt rekultivierte Abgrabungsflächen sowie im (Süd-)Westen ebenfalls Ackerflächen.

Städtebauliches Ziel

Zielsetzung des Bebauungsplanes Nr. 288 „Solarpark Schwegers Feld“ und der 97. Änderung des Flächennutzungsplanes sind die Errichtung einer Freiflächenphotovoltaikanlage zur Nutzung regenerativer Sonnenenergie. Es sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungen geschaffen werden, um mit Realisierung des Vorhabens zu einer Reduzierung der CO2-Emissionen beizutragen. Darüber hinaus trägt eine Freiflächenphotovoltaikanlag dazu bei, den Klimazielen der Bundesregierung Rechnung zu tragen und dem Klimawandel entgegen zu wirken. Eine Freiflächenphotovoltaikanlage trägt außerdem dazu bei, dass der Strom Mix aus regenerativen Energien ausgebaut wird.

Aktuell liegt für die betroffenen Grundstücke kein qualifiziertes Planungsrecht in Form eines Bebauungsplanes vor. Die Grundstücke unterliegen somit der planungsrechtlichen Beurteilung gemäß § 35 BauGB (Bauen im Außenbereich). Da eine Baugenehmigung der im Außenbereich angestrebten Nutzung einer Photovoltaikanlage nicht als privilegiertes Vorhaben gemäß § 35 BauGB möglich ist, ist zur Schaffung der planungsrechtlichen Voraussetzungen die Anpassung des bestehenden Planungsrechtes erforderlich. Zu diesem Zweck erfolgen die Aufstellung eines Bebauungsplans sowie die Änderung des Flächennutzungsplans.

Die Details der Planung sind den untenstehenden Dokumenten zu entnehmen.

 Verfahren

Die Verfahren zur Aufstellung des Bebauungsplans Nr. 288 'Solarpark Schwegers Feld' und der 97. Änderung des Flächennutzungsplaneserfolgen jeweils im Regelverfahren inklusive der Erstellung eines Umweltberichtes. Im Rahmen der Verfahren werden gemäß § 2 Abs. 4 BauGB für die Belange des Umweltschutzes gemäß § 1 Abs. 6 Nr. 7 und § 1a BauGB eine Umweltprüfung durchgeführt, in der die voraussichtlichen Umweltauswirkungen ermittelt und bewertet werden. Diese werden im Umweltbericht dargelegt, der Teil der Begründung des Bebauungsplans und der Flächennutzungsplanänderung wird.

Die Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 288 und der 97. Flächennutzungsplanänderung erfolgen gemäß § 8 Abs. 3 BauGB zeitgleich im sog. Parallelverfahren.

Die Details der Planungen sind den Entwürfen sowie den Erläuterungen zu entnehmen. Darüber hinaus stehen Informationen aus dem Umweltbericht zur Verfügung.

Weiterführende Downloads

  1. Geltungsbereich
  2. Strukturkonzept
  3. Vorentwurf Bebauungsplan Nr. 288
  4. Textliche Festsetzungen Bebauungsplan Nr. 288
  5. Begründung Bebauungsplan Nr. 288
  6. Landschaftspflegerischer Fachbeitrag zum Bebauungsplan Nr. 288
  7. Entwurf Planzeichnung FNP 97
  8. Begründung FNP 97
  9. Umweltbericht BP 288 und FNP 97

Kontakt

Grefen, Thorsten
Bahnhofstr. 23-29
41747 Viersen
Tel.: 02162 101 286
E-Mail senden
Gyuros-Neutze, Silvia
Bahnhofstr. 23-29
41747 Viersen
Tel.: 02162 101 176
E-Mail senden
Kluetsch, Michael
Bahnhofstr. 23-29
41747 Viersen
Tel.: 02162 101 287
E-Mail senden
Öffnungszeiten

Mo. - Fr.: 08.00 - 12.30 Uhr
und nach Vereinbarung

nach oben