Bebauungsplan Nr. 180-4 'Brüsseler Allee/Bahnhofsplatz' (01.08.-09.09.19)



Stand des Bauleitplanverfahrens

  • Aufstellungsbeschluss: 27.03.2017
  • Beschluss über die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit gem. § 3 Abs. 1 BauGB sowie der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gem. § 4 Abs. 1 BauGB: 27.03.2017
  • Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit gem. § 3 Abs. 1 BauGB
    vom 19.06.2017 bis 30.06.2017
  • Beschluss zur öffentlichen Auslegung gem. § 3 Abs. 2 und § 4 Abs. 2 BauGB: 06.11.2018
  • Beteiligung der Öffentlichkeit gem. § 3 Abs. 2 BauGB sowie der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gem. § 4 Abs. 2 BauGB
    vom 01.08.2019 bis einschließlich 09.09.2019

im Rathaus, Fachbereich Stadtentwicklung, Bahnhofstraße 23-29, 2. Obergeschoss,
während der folgenden Dienststunden:
Montag bis Freitag vormittags: von 08:00 bis 12:30 Uhr
Montag bis Donnerstag nachmittags: von 14:00 bis 17:00 Uhr.

Die Bekanntmachung im Amtsblatt des Kreises Viersen erfolgte am 25.07.2018.

Planungsinhalte

Lage des Plangebiets

Das Plangebiet des Bebauungsplanes Nr. 180-4 "Brüsseler Allee / Bahnhofsplatz" bezieht sich auf einen Bereich im Stadtteil Alt-Viersen, östlich der Brüsseler Allee, westlich der Goethestraße zwischen den Straßen Eichelnbusch im Süden und Bahnhofsplatz im Norden.

Es umfasst die Flurstücke Nr. 461, 469, 475, 476 und 477 der Flur 16, die Flurstücke Nr. 665 und 666 der Flur 110 sowie Teile der Flurstücke Nr. 460, 466 und 478 der Flur 16, Teile des Flurstückes Nr. 555 der Flur 110 und Teile des Flurstückes Nr.  31 der Flur 156 auf der Gemarkung Viersen.

Das hieraus gebildete Plangebiet umfasst eine Fläche von insgesamt ca. 8.500 m² (0,85 ha). Der genaue Verlauf der Grenze des räumlichen Geltungsbereiches ist der Planzeichnung zu entnehmen.

Städtebauliches Ziel

Grundlegendes städtebauliches Ziel der vorliegenden Planung ist es, Viersen als Wohn- und Gewerbestandort zu stärken und eine qualitätsvolle straßenbegleitende Bebauung in zentraler Lage zu entwickeln. Die zentrale Lage des Standortes am Bahnhof Viersen bietet seinen künftigen Nutzern durch eine Vielzahl sozialer Infrastruktureinrichtungen in unmittelbarer Nähe, der fußläufige Erreichbarkeit des Viersener Stadtzentrums und nicht zuletzt durch eine verkehrsgünstige Anbindung eine hohe Qualität.

Mit Umgestaltung des Bahnhofsvorplatz und der Fertigstellung des Innerstädtischen Erschließungsringes bietet sich nun die Möglichkeit diese städtebaulich wertvolle Fläche - u.a. als "Visitenkarte" des Bahnhofes - baulich zu entwickeln und somit den Vorplatz räumlich zu fassen.

Aufgrund der umgebenden Strukturen und Gebäudetypologien ist die Entwicklung einer gemischten Nutzung durch eine straßenbegleitende mehrgeschossige Bebauung geplant.

Die Details der Planung sind den untenstehenden Dokumenten zu entnehmen.

Verfahren

Das Verfahren zur Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 180-4 "Brüsseler Allee / Bahnhofsplatz" erfolgt gemäß § 13a Baugesetzbuch (BauGB). Gemäß § 13 a Abs. 2 i.V.m. § 13 Abs. 3 BauGB wird von der Umweltverträglichkeitsprüfung gemäß § 2 Abs. 4 BauGB, dem Umweltbericht nach § 2 a, der Angabe nach § 3 Abs. 2 Satz 2, welche Arten umweltbezogener Informationen verfügbar sind, sowie von der zusammenfassenden Erklärung nach § 6 Abs. 5 Satz 3 und § 10 Abs. 4 abgesehen.

Downloads
  1. Geltungsbereich
  2. Planzeichnung des Bebauungsplanes
  3. Textliche Festsetzungen
  4. Begründung
  5. Gutachterliche Stellungnahme zur Geräuschsituation
  6. Verkehrsuntersuchung
  7. Verschattungsuntersuchung
  8. Artenschutzrechtliche Vorprüfung (ASP I)
  9. Amtsblatt

 

Kontakt

Clasen, Joern
Bahnhofstr. 23-29
41747 Viersen
Tel.: 02162 101 296
E-Mail senden
Grefen, Thorsten
Bahnhofstr. 23-29
41747 Viersen
Tel.: 02162 101 286
E-Mail senden
Kluetsch, Michael
Bahnhofstr. 23-29
41747 Viersen
Tel.: 02162 101 287
E-Mail senden
Öffnungszeiten

Montag - Donnerstag: 0800 - 12:30 Uhr
sowie 14:00 - 16:00 Uhr
Freitag: 08:00 - 12:30 Uhr
und nach Vereinbarung

nach oben