32. Internationales Jazzfestival Viersen (21.-23.09.)


Freitag, 21. September 2018

Beginn 19:00 Uhr

Bühne 1

Myles Sanko & Band

Gustav Peter Wöhler Band - BEHIND BLUE EYES

Bühne 2

Omer Klein Artist in Residence

Bühne 3

Gewinner Jazzband Challenge
Konstantin Reinfeld & Christoph Spangenberg - REINBERG

 

Samstag, 22. September 2018

Beginn 18:00 Uhr

Bühne 1

Till Brönner & Dieter Ilg - NIGHTFALL

Electro Deluxe Big Band

Bühne 2

Jacob Karlzon Trio

Bjarte Eike & Barokkolistene - ALEHOUSE SESSION

Bühne 3

Gewinner 2 Jazzband Challenge
Maya Fadeeva & Band

 

Sonntag, 23. September 2017

Beginn 15:00 - 16:30 Uhr

Junior`s Jazz Open

"Ritter Rost und der Schrottkönig"

Musical von Jörg Hilbert und Felix Janosa

mit dem JugendJazzOrchester NRW,

Musikalische Leitung: Thomas Haberkamp

Mit den Originalstimmen der CD:
Jean-Marc Birkholz, Patricia Pawit,
Ulrich Wewelsiep, Dieter Brink und
Fritz Stavenhagen

 

Internationalität steht im Zentrum des 32. Jazzfestivals Viersen. Bestes Beispiel ist der diesjährige Artist in Residence Omer Klein, Preisträger zahlreicher Jazzwettbewerbe. Den Festivalauftakt auf Bühne eins übernimmt der britische Soul- und Jazzsänger Myles Sanko mit einer Stimme „einfach zum Niederknien". „Meine Musik soll ein Ort sein, an dem man sich lebendig fühlt", sagt Sanko. Dieses Credo trifft auch auf Gustav Peter Wöhler zu, der gemeinsam mit seiner Band in seinem Programm „Behind Blue Eyes" mit leidenschaftlicher Spielfreude Brücken zwischen Stars und One-Hit-Wonder, Klassikern und persönlichen Entdeckungen schlägt. Am Samstagabend übernehmen mit dem Startrompeter Till Brönner und dem Freiburger Bassisten Dieter Ilg zwei Hochkaräter des deutschen Jazz die Festhallenbühne und präsentieren ihr neues gemeinsames Album „Nightfall". Im Anschluss wird die französische Electro Deluxe Big Band die Hauptbühne rocken. „Skandinavien stellt sich vor" heißt es am zweiten Festivaltag auf Bühne zwei. Nach dem schwedischen Jacob Karlzon Trio, das klassische US-Tradition mit skandinavischer Klangkultur verbindet, sorgen die gerade für den norwegischen Grammy vorgeschlagenen Barokksolistene für ein Wiederaufleben der alten englischen „Ale Houses" des 17. Jahrhunderts. Hierbei darf natürlich ein Bier nicht fehlen. Der Ali Haurand Keller ist der jungen Musikergeneration vorbehalten. Neben den Gewinnern der Jazzband- Challenge sorgen der bekannte Mundharmonikaspieler Konstantin Reinfeld, der Jazzpianist Christoph Spangenberg sowie die russischstämmige Sängerin und Songwriterin Maya Fadeeva für groovige Clubatmosphäre. Da beide Abende äußerst attraktiv sind, werden die ca. 1.000 Kultur-Extra- Abonnenten mit je 500 Personen auf die beiden Abende aufgeteilt. Die Zuordnung übernimmt die Kulturabteilung, es wird jedoch eine Tauschbörse angeboten, darüber hinaus die Möglichkeit, sich für den zweiten Abend eine Tageskarte zu sichern. Das Kultur Extra Abo berechtigt zum Besuch von Bühne 1 im großen Saal. Die Konzerte auf den Bühnen 2 und 3 können besucht werden, sofern Platz vorhanden.

 

Der Kulturpass gilt für das Jazzfestival nicht.

 

Veranstalter : Stadt Viersen

Preise: Festivalticket: 60,- €

Tageskarte (Fr): 45,- € / (Sa): 45,- €

Junior's Jazz Open: 7,50 €

Für Menschen mit schwerer Behinderung, Schüler & Studenten gibt es 50% Ermäßigung auf alle Karten (Einlass nur mit einem

entsprechenden Nachweis).

Kartenvorverkauf: Stadt Viersen 02162.101 466 / 468

Infos und Tickets: www.jazzfestival-viersen.de

Datum 21.09.2018 bis 23.09.2018
Veranstaltungsort Festhalle Viersen
Hermann-Hülser-Platz 1
Viersen
Typ Jazz, Musik
Zielgruppe Alle
Veranstalter Stadt Viersen, Fachbereich Schule, Kultur und Sport - Kultur
Tel.:02162/101466 oder 101468
E-Mail: kultur@viersen.de
Heimbachstr. 12
41747 Viersen

Weiterführende Informationen

nach oben