Daishin Kashimoto/Amihai Grosz und das Orchestre Philharmonique du Luxembourg


Daishin Kashimoto © Daisuke Akita
© Daisuke Akita

Daishin Kashimoto, Violine

Amihai Grosz, Viola

Orchestre Philharmonique du Luxembourg

Leitung: Gustavo Gimeno

 

Johannes Brahms (1833 -1897): Variationen über ein Thema von Haydn op. 56a

Wolfgang A. Mozart (1756 -1791): Sinfonia concertante Es-Dur KV 364

Johannes Brahms: Symphonie Nr. 2 D-Dur op. 73

Erstmals in Viersen zu Gast ist das Orchestre Philharmonique du Luxembourg (OPL), das als Orchester des Großherzogtums einen sehr lebendigen Teil der kulturellen Tradition seines Landes verkörpert. Schon seit seinen glanzvollen Anfängen 1933 bei Radio Luxemburg (RTL) ist das 1996 in staatliche Trägerschaft übernommene Orchester europaweit präsent. Seit der Eröffnung der Philharmonie Luxembourg 2005, mit der es seit Beginn 2012 eine gemeinsame Einheit bildet, ist das OPL in einem der herausragenden Konzerthäuser Europas beheimatet. Die von den größten Orchestern, Dirigenten und Solisten der Welt geschätzte Akustik seiner Residenz, die lange Verbundenheit mit zahlreichen renommierten Häusern und Festivals sowie die intensive Zusammenarbeit mit herausragenden Musikerpersönlichkeiten haben zum Ruf einer besonders eleganten Klangkultur des OPL beigetragen. Mit seiner Heimat, dem Großherzogtum Luxemburg, teilt das OPL mit seinen 98 Musikern aus rund 20 Nationen eine sehr europäische und weltoffene Haltung.

Zur Aufführung bringt der imposante Klangkörper zwei Werke von Johannes Brahms; zum Auftakt ein Variationswerk für Orchester, entstanden 1873, und seine 2. Symphonie in D-Dur von 1878, die oft als seine populärste angesehen wird. Im Mittelteil ist Mozarts Sinfonia concertante zu hören, die sich durch großen Einfallsreichtum auszeichnet.

Die Leitung des Viersener Konzertabends hat der Dirigent Gustavo Gimeno, seit 2015 Musikdirektor des OPL. Der charismatische Spanier hat in den letzten Jahren mit phänomenalen Auftritten am Pult des Royal Concertgebouw Orchestra oder der Münchner Philharmoniker und natürlich seines eigenen Orchesters für Furore gesorgt. Solisten des Abends sind der 1. Konzertmeister Daishin Kashimoto sowie der 1. Solo-Bratscher Amihai Grosz der Berliner Philharmoniker. Man kann also stolz sagen: Die Welt zu Gast in Viersens „guter Stube".

Datum 29.04.2017
Uhrzeit 20:00 Uhr
Veranstaltungsort Festhalle Viersen
Hermann-Hülser-Platz 1
41747 Viersen
Typ Konzert
Zielgruppe Alle
Veranstalter Kulturabteilung der Stadt Viersen
Tel.:02162/101466 oder 101468
Heimbachstr. 12
41747 Viersen

nach oben