Die Heilige Irmgard von Süchteln


Ihre Vita hat viele Aspekte. Irmgard ist, neben Thomas von Kempen, die „prominente“ Heilige unserer Region. Ihr Leben ist schwer zu rekonstruieren. Handelt es sich in ihrer Legende eigentlich um drei unterschiedliche Personen? Wir erörtern die matriarchalen Anteile der lokalen Irmgard-Verehrung, wie der Fruchtbarkeits- und Brunnenzauber, der Irmgardis-Pfad und betrachten sie auch unter dem Aspekt der Eremitin und dem Archetyp der „Alten im Walde“. In einer offenen Erzählrunde hören wir von Viersenerinnen, wie sie in ihrer Kindheit und Jugend die Irmgardis-Verehrung erlebten.

Referentinnen: Vera Ruhrus, Johanna Braun-Zakaryan und Friederike Bleul-Neubert

Veranstalterinnen: Euregia Frauenwege zwischen Rhein und Maas e. V.

Eintritt ist frei!

Datum 12.12.2018
Uhrzeit 19:00 Uhr
Veranstaltungsort Café Kultur zur Narrenmühle
Tel.:02162/1062852 oder 0177/ 3713331
E-Mail: a.randerath@cafe-kultur-duelken.de
Lange Str. 167
41751 Viersen
Typ Information & Bildung, Vortrag
Zielgruppe Alle, Frauen
Veranstalter Euregia - Frauenwege zwischen Rhein und Maas e.V.
Tel.:02162 574280
E-Mail: info@euregia-frauenwege.net
Tilburger Str. 10
41751 Viersen

nach oben