Faszination in Ton - Julitta Franke

Vortrag von Angela Klein-Kohlhaas

Anmeldung erforderlich, Eintritt frei, Spende willkommen. Es gelten die jeweils aktuellen Regeln der Corona-Schutzverordnung.

Die 1933 in Bonn geborene Künstlerin Julitta Franke fand an einer Brüsseler Akademie zu ihrem Lebensthema: Skulpturen aus Keramik. Nach ihrer Rückkehr Ende der 70er Jahre forschte sie nach einem weiblichen Seite Gottesbild und brannte ihre Vorstellungen in Ton. Um ihren Ideen noch besser Ausdruck verleihen zu können, entwickelte sie verschiedene Techniken für die Herstellung von Großskulpturen. Zu ihren bevorzugten Themen gehören die im Rheinland verbreiteten Matronen. Sie beschäftigte sich aber auch mit der griechischen Artemis und mit  orientalischen Göttinnen. Höhepunkt dieser Entwicklung sind ihre Skulpturen der Sophia, der Weisheit. Im ehemaligen Kloster Malgarten bei Bramsche wurde 2019 in einer Museumsscheune der „Raum für Sophia“ mit ihren beeindruckenden Werken eingeweiht.

Ansprechpartnerin:
Angela Klein-Kohlhaas, Tel. 02162 815264,
auch erreichbar per E-Mail an info@euregia-frauenwege.net

 

Datum 08.12.2021
Uhrzeit 19:00 bis 21:00 Uhr
Veranstaltungsort Café Kultur zur Narrenmühle
Tel.:02162/530930 oder 0171/8393650
E-Mail: c.heyer@theodor-frings-privatschule.de
Lange Str. 167
41751 Viersen
Typ Information & Bildung, Vortrag
Zielgruppe Alle, Frauen
Veranstalter Euregia - Frauenwege zwischen Rhein und Maas e.V.
Tel.:02162/815264
E-Mail: info@euregia-frauenwege.net
Tilburger Str. 10
41751 Viersen

nach oben