Führung durch die Ausstellung 'Gereon Krebber'

Ausstellung (10.06.-22.07.18)


Zirbel – Neue Skulptur für die Viersener Sammlung

 

Wuchtig und schwarz, etwa vier Tonnen schwer, 4,5 m lang: So wird die jüngste Erwerbung des Vereins für Heimatpflege Viersen für die Skulpturensammlung Viersen in Kürze auf dem Rasen in der Nähe des Busbahnhofes landen. Zur Finanzierung trug die Viersener Sparkassenstiftung ebenso bei wie die Kunststiftung NRW.

Der Bildhauer Gereon Krebber, geboren 1973 in Oberhausen, steht dabei nicht nur für eine neue Künstlergeneration in der Sammlung, sondern auch für bislang dort nicht zu findende plastische Aspekte. Leichtigkeit bei äußerster Präzision und beeindruckender Masse, banale, alltägliche Materialien, die im neuen Verwendungszusammenhang verblüffen und irritieren, Sinnlichkeit im Bund mit subtilem Humor, dies sind nur einige Aspekte, die an Gereon Krebbers Kunst faszinieren.

Krebber lebt und arbeitet in Köln, seit 2012 hat er eine Professur für Bildhauerei im Orientierungsbereich der Kunstakademie Düsseldorf inne, wo er selbst 1994-2000 bei Luise Kimme, Anthony Cragg und Hubert Kiecol studierte. Es schlossen sich zwei Jahre am Royal College of Art in London an.

Gereon Krebbers abstrakte Kunstwerke spielen mit Erinnerungen an Organisches, bizarren Formen mit schrundigen Oberflächen und mit vielen Widersprüchen. Der Eindruck von hervorquellender, glibbernder Bewegung drängt sich oftmals auf, wie es einmal in einem treffenden Ausstellungstitel hieß: "Hat da nicht gerade was gezuckt?".

Die häufig großformatigen Objekte fordern den Betrachter heraus mit ihren zumeist gegensätzlichen Assoziationen. Die neue Viersener Bronzeplastik "Zirbel" weist eine sichtbare Verwandtschaft mit der gigantischen Skulptur "Thyseter" auf, die im Jahr 2016 wie ein gestrandeter Wal den glasumschlossenen Innenhof des Essener Folkwang-Museums kraftvoll besetzte. Die massigen, gerundeten Formen wecken in beiden Fällen ein Lächeln und gleichzeitig Ehrfurcht vor der Erhabenheit dieser Gestalt.

Dabei ist die namengebende Zirbel-Drüse ein eher winziger Teil des menschlichen Gehirns. Die unscheinbare Epiphyse ist aber mit der Ausschüttung von Melatonin außerordentlich wichtig für die körperliche und geistige Gesundheit. Sie steuert die innere Uhr, reguliert den Schlaf und erhöht die Intuition, ist damit bei nachlassender Funktion auch für den physischen wie psychischen Alterungsprozess verantwortlich. Krebber fasziniert, dass bereits der Philosoph Descartes die Zirbeldrüse als den Sitz der Seele betrachtete

Einen Einblick in Gereon Krebbers vielseitiges Schaffen gibt aus Anlass der Übergabe der Skulptur an die Stadt Viersen am Sonntag, 10. Juni 2018, eine umfassende Ausstellung in der Städtischen Galerie im Park. 

Bis zum 22. Juli kann hier nicht nur die Vielfalt seiner Materialien bestaunt werden, die von Frischhalte- und Luftpolsterfolie, Sprühlack, Bauschaum und Klebeband, Kleiderbügeln, Kabelbinder und Epoxidharz bis hin zu Keramik oder Bitumen reicht. Nicht weniger charakteristisch für den Bildhauer verblüfft die enorme Fülle an formalen Möglichkeiten.

Perfekt in die Räumlichkeiten der alten Gründerzeitvilla passen Gereon Krebbers neue Werke aus verbranntem Holz. Mittels Lack, Folie und Bauschaum erwachen scheinbar tote Möbel – konstruktiv zerstört - im wahrsten Wortsinn zu neuem Leben.

Und auch tatsächlich Organisches findet seinen Weg in die Ausstellungsräume, die manche Überraschung auch für Kenner der Krebberschen Kunst bereithalten.

Etwas Besonderes wartet auf die jungen BesucherInnen: In den Sommerferien lädt Gereon Krebber 8-12jährige zum "Gipsen mit Gereon" ein (Termin 17. Juli, Anmeldung Städtische Galerie).

 

Öffnungszeiten:
Di - Sa 15-18 Uhr, So 11-18 Uhr
und nach Vereinbarung

Eintritt frei

Rathauspark 1, 41747 Viersen
Tel. 02162/101160
galerie@viersen.de

 

 

Weitere Termine

Dienstag, 3. Juli 2018

13.00-13.30 Uhr Kunstimbiss, Kurzführung in der Mittagspause durch die Ausstellung
Entgelt 2,00 €

 

Dienstag, 17. Juli 2018

14.30-17.00 Uhr Gipsen mit Gereon
Ferienworkshop an und in der Städt. Galerie im Park
Alter 8-12 Jahre, Anmeldung Städt Galerie

Datum 01.07.2018
Uhrzeit 11:00 Uhr
Veranstaltungsort Städtische Galerie im Park
Tel.:02162/101160
E-Mail: galerie@viersen.de
Rathauspark 1
41747 Viersen
Typ Ausstellung, Information & Bildung, Kulturveranstaltungen
Zielgruppe Alle
Veranstalter Städtische Galerie im Park
Tel.:02162/101160
E-Mail: galerie@viersen.de
Rathauspark 1
41747 Viersen
in Zusammenarbeit mit der Stadt Viersen

nach oben