Hannah Arendt auf der Bühne

nach dem Kinderbuch von Marion Muller-Colard


Hannah Arendt auf der Bühne © Luka Hennen
© Luka Hennen

Agora Theater, St. Vith (B)

Regie: Ania Michaelis

Spiel: Wellington Barros, Karen Bentfeld,  Annika Serong, Galia De Backer, Ninon Perez, Roland Schumacher

Dramaturgie: Felix Ensslin & Sascha Wolters

Ausstattung: Petra Kather

4.12.1975, New York. Hannah Arendt sitzt konzentriert am Schreibtisch und arbeitet an ihrem Buch. Sie weiß es so wenig wie es ein anderer wissen kann: Dies wird der letzte Tag ihres Lebens gewesen sein. Aus dem Nichts erscheint ein Mädchen und stellt sich als „auch eine Hannah" vor. Die Frage des Kindes, ob sie sich Worte ausdenke, irritiert Hannah Arendt. Worte. Was kann man mit ihnen machen? Eine Geschichte erzählen. Ja. Und mehr. Sie sind das Mittel, um zu urteilen, um immer wieder neu anzufangen, um eine Welt zu schaffen, in der es sich zu leben lohnt - auch und erst recht angesichts finsterer Zeiten. Als praktische Denkerin nimmt Hannah Arendt die Herausforderung an. Sie geht mit dem Mädchen Hannah ins Theater. Die große Hannah macht die kleine Hannah mit ihren Vorbildern bekannt, mit den Traditionen, aus denen sie ihr Denken speist, mit den Autoritäten, an denen sich ihr Denken schärfte. Die Inszenierung, die das Publikum, auf das Denken von Hannah Arendt zuführt, folgt dem Weg der beiden Hannahs durch das Theater und benennt die historische Katastrophe, die die Jüdin Hannah Arendt zwang, vor den Nazis aus Deutschland zu fliehen.

Datum 21.11.2019
Uhrzeit 10:00 Uhr
Veranstaltungsort Festhalle Viersen
Hermann-Hülser-Platz 1
41747 Viersen
Typ Jugendtheater, Kindertheater, Spielarten-Festival
Zielgruppe Jugendliche, Kinder
Veranstalter Kulturabteilung der Stadt Viersen
Tel.:02162/101466 oder 101468
Heimbachstr. 12
41747 Viersen

nach oben