'Mensch im Blick - Stadtbesetzung II'

Eröffnung der Ausstellung


Die Ausstellung "Mensch im Blick - Stadtbesetzung II" wird am Sonntag, 2. Oktober 2016, um 11 Uhr durch den Ersten Beigeordneten der Stadt Viersen und Vorsitzenden des Kultursekretariates Gütersloh Dr. Paul Schrömbges eröffnet. Im Anschluss spricht die Kunsthistorikerin Dr. Karin Mohr.

Werke von Hendrik Beikirch, Katharina Dietlinger, Cie.Willi Dorner, Stefan Hurtig, Mark Jenkins.

Die künstlerische Auseinandersetzung mit dem Menschen, mit seinen inneren und äußeren Bewegungen, steht im Mittelpunkt dieser Ausstellung. Künstlerinnen und Künstler nähern sich dem Thema auf unterschiedlichste Weise und in verschiedenen Techniken. Hendrik Beikirch (*1974) ist ein fester Begriff in der Graffiti- und Streetart-Szene, bekannt für seine brillanten Schwarz-Weiß-Porträts. Im Laufe der Zeit nahmen seine monochromen Wandgemälde immer größere Dimensionen an. Die Ausstellung stellt aus seinem Projekt "Tracing Morocco§ sowohl Leinwandarbeiten vor als auch Realisierungen im Außenraum. Katharina Dietlinger (*1983) spielt in ihrer vor starken Farben nicht zurückscheuenden Malerei mit Illusion und Desillusion. Zu sehen sind Werke ihrer Serie "Stadionbilder". Aus einem gewissen Abstand nimmt der Betrachter ein realistisches Abbild der Zuschauerränge im Fußballstadion wahr, während sich beim Nähertreten die Illusion der Gegenständlichkeit buchstäblich in pointillistisch aufgebrachte Farbe auflöst.

Der Videokünstler Stefan Hurtig (*1981) lebt und arbeitet in Leipzig und Berlin. Seine 3-Kanal-Videoinstallation "Challenge" basiert auf der von Heidi Klum moderierten Castingshow "Germany's next Topmodel". Mal poetisch, mal aggressiv zur Selbstoptimierung aufrufende Zitate werden im Monolog eines Schauspielers in eine abstrakte Bildsprache versetzt.

In Teil II des Verbundprojektes "Stadtbesetzung" des Kultursekretariates Gütersloh wird im Rahmen der Ausstellung der Viersener Stadtraum einmal mehr zum Spielraum für künstlerische Tätigkeit und Kreativität. Das Kunstprojekt "bodies in urban spaces" der in Wien ansässigen Cie. Willi Dorner führt auf einem spannenden Spaziergang durch die Stadtlandschaft. Auf einem von Willi Dorner sorgsam choreographierten Parcours bewegt sich ein Trupp bunt gekleideter Performer. Sie verschränken und stapeln sich in Türnischen, auf Treppenabsätzen oder Parkbänken. So eröffnen sie als bizarre Körperskulpturen kuriose Perspektiven und bieten dem Publikum ein überraschend anderes Stadterlebnis. Neben der Live-Performance stellt die Ausstellung "bodies in urban spaces" in einer Fotodokumentation vor.

Öffnungszeiten: Dienstags bis samstags 15 bis 18 Uhr, sonn- und feiertags 11 bis 18 Uhr.

Eintritt frei.

Datum 02.10.2016
Uhrzeit 11:00 Uhr
Veranstaltungsort Städtische Galerie im Park
Tel.:02162/101160
E-Mail: galerie@viersen.de
Rathauspark 1
41747 Viersen
Typ Ausstellung
Zielgruppe Alle
Veranstalter Kulturabteilung der Stadt Viersen
Tel.:02162/101466 oder 101468
Heimbachstr. 12
41747 Viersen

nach oben