Nachhaltigkeit in der Bekleidungsindustrie

Vortrag zum Thema "Zukunftsfragen - Zukunft wagen!"

Kostenfrei

Durch die Coronakrise ist auch die Globalisierung mit ihren Auswirkungen verstärkt in den Fokus gerückt. Die Textil- und Bekleidungsindustrie aber ist schon seit Jahrzehnten globalisiert. Die Produktion zog von Europa immer weiter nach Osten - sinkenden Lohnkosten und niedrigen Umweltschutzanforderungen folgend. Durch das Unglück von Rana Plaza und die Detoxkampagne von Greenpeace wurden die Produktionsbedingungen der Bekleidungsindustrie und ihre Auswirkungen auf Mensch und Umwelt einer breiteren Öffentlichkeit bekannt, die Nachfrage nach nachhaltiger Bekleidung ist seitdem gestiegen, aber der Marktanteil  ist immer noch gering. Woran erkennt man nachhaltige Bekleidung? Was versteht man unter nachhaltiger Produktion? Gibt es verlässliche Kennzeichnungen? Was sind die ökologischen und sozialen Probleme und welche Lösungsansätze gibt es? Diese und weitere Punkte möchte ich in meinem Vortrag behandeln und mit den Zuhörer*innen diskutieren.

Dozent Prof. Dr. Rudolf Voller hat an der Hochschule Niederrhein im Fachbereich Textil- und Bekleidungstechnik gelehrt. Er war dort Mitbegründer des EthNa Kompetenzzentrums CSR (Ethik und Nachhaltigkeit als Aufgaben der unternehmerischen Gesellschaftsverantwortung) und arbeitet dort auch heute noch mit. Das Zentrum unterstützt Unternehmen dabei, wirtschaftlich erfolgreiches Handeln sozial und ökologisch verträglich zu gestalten.

Datum 28.10.2021
Uhrzeit 19:00 bis 21:15 Uhr
Veranstaltungsort Clara-Schumann-Gymnasium
Tel.:02162 55354
E-Mail: sekretariat@clara-duelken.de
Brandenburger Straße 1
41751 Viersen
Aula
Typ Vortrag & Diskussion
Zielgruppe Alle, Erwachsene
Veranstalter Volkshochschule Kreis Viersen
Tel.:02162/93480
E-Mail: vhs@kreis-viersen.de
Willy-Brandt-Ring 40
41747 Viersen

nach oben