Irmgardisfest in Süchteln

In Gedenken an!

Postkarte mit der Irmgardiskapelle

Der Schutzpatronin des Stadtteils Süchteln zu Ehren, der heiligen Irmgardis, wird im Spätsommer das Irmgardisfest gefeiert. Neben der traditionellen Appelstaat (Apfelkuchen), vielen Attraktionen auf den Straßen und einem bunten Bühnenprogramm für die gesamte Familie sind es vor allem die Marktstände, die die Besucher zum Irmgardisfest locken. Das Fest ist eine Traditionsveranstaltung und findet zur Irmgardis-Oktav statt. Auf dem Markt wir altes Handwerk präsentiert.

Handwerker auf dem Irmgardismarkt     Gaukler auf dem Irmgardismarkt

Die Irmgardis-Oktav beginnt Anfang September mit der Prozession auf den Heiligenberg und dauert acht Tage.

Kinder auf dem Irmgardismarkt

Auf der Bühne präsentieren sich tagsüber vor allem Akteure aus Süchteln selber. Kinder der Kindergärten singen, lokale Geschäfte präsentieren Mode und Tänzer des örtlichen Tanzstudios zeigen, was sie drauf haben. Am Samstagabend lockt stimmungsmachende Livemusik vor die Bühne.

nach oben