Kinderbibliothek

Kontakt

Effkemann, Monika
Rathausmarkt 1 b
41747 Viersen
Tel.: 02162 101 503 (Kinderbibliothek)
E-Mail senden

Willkommen in der Kinderbibliothek!

 

Die Verzeichnisse ausleihbarer Medien für Kinder und Jugendliche finden Sie unter der Rubrik "Service und Medien"


Hier finden Sie


SommerLeseClub 2017 startet

Logo Sommerleseclub 2017

Alle, die nach den Sommerferien eine weiterführende Schule besuchen, können wieder - in einem eigens für sie beschafften Buchbestand - um die Wette schmökern. 200 LeseClub-Titel stehen zur Auswahl und sind ein prima Testfeld für alle, die noch keinen Bibliotheksausweis ihr Eigen nennen. Wer schon einen hat und die Bibliothek kennt, kann natürlich auch mitmachen: einfach für den Club anmelden und loslesen!
Das Ziel ist, bis zum Ende der Sommerferien nachweislich drei Bücher (oder sogar mehr?) aus dem SLC-Bestand zu lesen - und dann gemeinsam zu feiern: Das Abschlussfest mit einer Harry-Potter-Zaubershow findet am 8. September statt.

Die Anmeldung zum SLC ist online unter www.sommerleseclub.de möglich - oder vor Ort in den Stadtbibliotheken Viersen, Dülken, Süchteln.
Ihr erhaltet mit der Anmeldung Euren Clubausweis und Euer Leselogbuch - und dann heißt es: Bücher an die Sonne!

Die Viersener Stadtbibliothek ist eine von 140 Bibliotheken landesweit, die zum SommerLeseClub einladen. Unterstützt wird die Leseaktion vom Kultursekretariat NRW Gütersloh, dem Land Nordrhein-Westfalen und örtlichen Sponsoren

Dienstag, 11. Juli - Samstag, 02. September 2017 (letzter Abgabetag für die Leselogbücher)
Freitag, 08. September: Abschlussfest für alle in der Stadtbibliothek, Rathausmarkt 1B

nach oben


Kinderbuch-App "Die große Wörterfabrik"

"Die große Wörterfabrik" von Agnès de Lestrade und Valeria Docampo gehört zu den Ausleihrennern in unserem Kinderbuch-Bestand. Zu diesem zauberhaften Bilderbuch gibt es auch eine App, mit der sich sowohl das Vorlesen des Buches ausschmücken lässt als auch eigene Wortspiele gemacht werden können. Wörter einfangen, aus Silben zusammensetzen, verschiedene Sprachen entdecken und anderes mehr sind möglich -  eine Sprach-Entdeckungsreise vor einem poetisch gestalteten Hintergrund.

Die preisgekrönte App kann auf der Website zum Buch heruntergeladen werden.

nach oben


Für die Kleinen

Lesestart 

„Lesestart – Drei Meilensteine für das Lesen“ ist ein bundesweites Leseförderprogramm, das Familien mit kleinen Kindern von Anfang an bis zu ihrem Eintritt in die Schule begleitet. Kern der Initiative bilden die kostenfreien Lesestart-Materialien mit einem altersgerechten Buch sowie einem Ratgeber mit Tipps und Informationen zum Vorlesen und Erzählen im Familienalltag.

Wir sind dabei! - Die Lesestart-Sets werden in der Kinderbibliothek ausgegeben, fragen Sie einfach Ihr Bibliotheksteam. Den Lesestart-Ratgeber gibt es auch zum Herunterladen in 17 Sprachen.

Weitere Informationen erhalten Sie auch auf der Website des Projekts

nach oben

Thementaschen - Die "kleine Bibliothek" fertig zum Mitnehmen

Unsere Themenkisten sind ideal für alle, die Medien zu einem Thema ausleihfertig und praktisch verpackt mitnehmen möchten. Bei Kindergärten und Schulen erfreuen sie sich großer Beliebtheit.
Zu häufig gefragten Themen wie Piraten, Rittern oder auch Streit & Versöhnung haben wir Medien zusammengestellt und in Kisten verpackt.
Noch etwas kleiner und praktischer gilt das ab sofort auch für unsere Thementaschen - zum Beispiel für kleinere Gruppen oder Einzelaktionen.
Eine aktuelle Zusammenstellung können Sie diesem Flyer entnehmen.

nach oben

Die Kinderbibliothek

Blick in die Kinderbibliothek

Hier gibt es

  • Bilderbücher für die Kleinsten
  • Geschichten zum Vorlesen und ersten Selberlesen
  • Romane für Kinder
  • Sachbücher für alle, die es genauer wissen wollen
  • CDs mit Liedern zum Mitsingen oder Einschlafen -
    und gegen Langeweile auf langen Autofahrten.

Außerdem Geschichten und Hörspiele zum Lachen, Gruseln, Nachdenken und Mitraten.

...Übrigens sieht man auch immer wieder ältere Schüler (und Erwachsene) in den Sachbuchregalen stöbern - weil schwierige Themen hier so schön bildhaft erklärt sind.

nach oben

Für Schulen und Kindergärten bieten wir außerdem ein vielfältiges Angebot zur Medienerziehung und Stärkung der Medienkompetenz von Kindern. Sehr beliebt sind auch die entleihbaren Themenkisten, die gern und häufig in Kindergarten und Schule zum Einsatz kommen. Und nicht zuletzt gibt es bei uns einen Bestand, den man in Bibliotheken eher nicht vermuten würde:  

Die Artothek

eine Bildersammlung als Angebot  für Kinder und Jugendliche

Durch die Möglichkeit, Bilder auszuleihen und für eine begrenzte Zeit damit zu leben (die Leihfrist beträgt acht Wochen), erhalten sie Gelegenheit, den Umgang mit Kunst zu lernen, Bilder, Stile und Technik kennenzulernen und ihren eigenen Geschmack zu finden und auszubilden. Auch ErzieherInnen und andere pädagogische Fachkräfte nutzen die Artothek gern zum Einsatz in der Kunsterziehung.

nach oben

        Rückblicke:

Viersener Lesespaß unterwegs

Viersener Lesespaß unterwegs: Märchenmusik in der Kreuzkirche

Märchen und Musik berühren die Seele. Kommt beides zusammen, entfaltet sich der Zauber umso mehr. Davon konnten sich in der Viersener Kreuzkirche mit ihrer fantastischen Akustik zahlreiche Eltern, Großeltern und Kinder überzeugen.
Ein Lese - und Musikprogramm zum Hören und Mitmachen für Groß und Klein mit Dornröschen, den Bremer Stadtmusikanten und Rotkäppchen stand auf dem Programm.

„Dornröschen“ kennt ja jedes Kind - aber die wunderbare Musik Prokofievs, die von Kantor Daniel Plöhn am Klavier vorgespielt wurde, war für viele neu. Sie verstanden aber schnell, wie Tempo, Tonart und Lautstärke die Stimmung verändern und äußerten beim anschließenden kleinen Quiz daraufhin sehr pointiert ihre Meinung, ob die gehörte Musik eher zum Festbankett oder zum Auftritt der bösen Königin passte.
Anschließend  begleitete der Kantor die Lesung von „Rotkäppchen“ live und machte sie damit zu einer sehr beeindruckenden Darbietung - da musste hinterher ein gemeinsames Lied die Spannung lösen.

Da nun schon alle gemeinsam musiziert hatten, ging es so auch direkt weiter: Instrumente wurden verteilt, mit deren Hilfe die Zuschauer einen Part in der Klanggeschichten-Fassung der „Bremer Stadtmusikanten“ übernahmen. Gar nicht so einfach, immer rechtzeitig den Einsatz zu finden! Am Ende gelang es den vielen Katzen, Hunden, Hähnen und Eseln aber doch, mit vereinten Kräften  in einem furiosen Finale die sich heftig sträubenden Räuber aus dem Räuberhaus zu vertreiben.
Ein Nachmittag wie im Märchen!

nach oben


Fußball!  - Die 6. "Papa-Zeit"

Bloß gut, dass es an diesem Samstagmorgen nicht so heiß war! Denn auch so sind die Väter und Kinder, die bei der 6. Papa-Zeit in der Viersener Stadtbibliothek teilnahmen, ordentlich ins Schwitzen geraten! Eine ganze Sammlung an Tisch-Kickern in allen Größen, Tippkickern und Soft-Fußbällen  erwartetet die Teilnehmer. Schon gleich bei Ankunft lautete die Aufforderung: „Probiert mal aus!“. Erschöpfungspausen wurden für eine Leserunde genutzt, bei der natürlich auch das Thema Fußball im Vordergrund stand.
Waren Väter und Kinder zunächst noch etwas zögerlich, ging nachher so richtig die Post ab. Auch ein Turnier Vater gegen Vater durfte da nicht fehlen.

Wieder einmal ist  das Konzept der Papa-Zeit mit seinem Wechsel zwischen Buch und Aktion aufgegangen. Alle verließen mit zufriedenen Gesichtern die rundum geglückte Veranstaltung. Wenn Ihr leider nicht dabei sein konntet: schaut Euch die Bildergalerie an!

Vielen Dank an Herrn Meyn-Schwarze, der sich das alles ausgedacht hat!


Tschingderassabum - Die 5. „Papa-Zeit“

Da ging so richtig die Post ab. Die beiden Vorlese- und Erlebnisstunden für Papas und ihre Kinder drehen sich diesmal um allerlei Geräusche mit Rasseln, Trommeln und anderen Instrumenten – natürlich selbst gebastelt!. Aus einer Fülle von Materialien konnten die Kinder auswählen, um die einfachen Behälter und Rasseleier zu füllen. Wenn nach langem Ausprobieren (Laut? Leise? Wie Regen?) die Wahl getroffen war, wurden die Dosen und Papprollen gut verschlossen und schön verziert. Die Trommeln brauchten natürlich keine Füllung, boten aber viel Platz für Deko. Schon konnte das Konzert losgehen Und so ertönte, begleitet von selbst gebastelten Instrumenten ein Lob-Lied auf den Papa:

Unser Papa, der ist klasse,
unser Papa sieht gut aus,
denn so’n kreativen Papa
den ha’m  andere nicht zu Haus

Leise Rasseln, laute Trommeln
und den kuscheligen Bauch,
Fantasie hat unser Papa,
und Ideen ha’m wir auch!

(Natürlich kann man statt „Papa“ auch „Opa“ singen…oder einen Namen!)

nach oben

nach oben